Fachdidaktik der Künste

Was genau ist eigentlich Kunst und warum ist sie wichtig für Bildungsprozesse? Was bedeutet es eigentlich, Zeichnen, Singen, Gestalten, etwas Ausdrücken und Darstellen zu können? Was soll vermittelt werden und was wird vermittelt? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Forschung der Fachdidaktik der Künste, die sich zwischen den verschiedenen Disziplinen wie der Bildenden Kunst, Musik, Theater und Tanz bewegt. Zentrale gegenwärtige Themen sind Digitalität, Umgang mit Diversität und Nachhaltigkeit, wobei immer das Handeln und die Haltung aller am Unterricht bzw. an Bildungsprozessen beteiligten Akteur*innen im Zentrum steht. Grundsätzlich gibt es diverse Methoden in der fachdidaktischen Forschung in den Künsten, die beispielsweise empirisch, experimentell, quantitativ, qualitativ, ethnografisch, soziologisch, ideengeschichtlich, philosophisch mit den jeweiligen Forschungsfragen korrespondieren. Es geht darum, zwischen Künsten, Bildung und Akteur*innen fachdidaktisch zu forschen, und zwar so, dass möglichst die Praxis davon profitiert und sich mit der Forschung zugleich entwickeln kann. Mit anderen Worten: Die Dinge in Bewegung zu bringen und dabei Neues zu erfahren.

Kontakt

Gila Kolb

+41 41 859 05 75
gila.kolb @ phsz.ch