Das Institut für Medien und Schule

Digitale Medien sind heute überall. Dies betrifft auch die Schule: Wie lassen sich Lehr- und Lernprozesse sinnvoll mit Medien unterstützen? Wie können Kinder auf ein Leben in der Informationsgesellschaft vorbereitet werden? Welche Herausforderungen bestehen dabei für Schulen und wie lassen sich diese lösen? Und was bedeuten diese Entwicklungen für Hochschulen? Seit 2003 arbeitet das Institut für Medien und Schule mit einem interdisziplinären Team an der Klärung solcher Fragen. Wir realisieren empirische Studien im Rahmen der nationalen und internationalen Grundlagenforschung. Wir begleiten und evaluieren Pilotprojekte und entwickeln Lernsoftware und -games.

Themenfelder

Wir bearbeiten insbesondere  folgende Themen:

  • Mediendidaktik: Unterricht mithilfe eines sinnvollen Medieneinsatzes anregender, anschaulicher und abwechslungsreicher gestalten
  • Medienpädagogik: Medienkompetenzförderung, um Menschen zu einem selbstbestimmten, verantwortungsvollen und kritischen Umgang mit Medien zu befähigen. Dies schliesst auch einen Umgang mit Gefahren ein.
  • Didaktik der Informatik: Grundlagen von Computertechnologien und Programmierung auf konzeptioneller und angewandter Ebene vermitteln, von der Primarstufe bis ins Erwachsenenalter
  • Schulorganisation mit Medien: Schule mithilfe von Medien als lernende Organisation gestalten, in der Leitungs- und Teamprozesse produktiv gestaltet werden
  • E-Learning in Hochschulen und Unternehmen: Potenziale für selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in professionellen Online-Umgebungen nutzen

Weiter zu den Projekten

Kontakt

Pädagogische Hochschule Schwyz
Forschung & Entwicklung
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau

T +41 41 859 05 92
forschung @ phsz.ch