CAS Theaterpädagogik

Möchten Sie Theaterelemente spielerisch im regulären Unterricht einsetzen oder ein ganzes Theaterstück mit Ihrer Klasse oder Gruppe inszenieren und aufführen? Interessieren Sie sich für Improvisation und szenische Arbeit? Haben Sie Lust, Wahrnehmung und Bewegung sowie Fantasie und Vorstellungskraft vertieft zu schulen? Möchten Sie die Überfachlichen Kompetenzen Ihrer Schülerinnen und Schüler stärken? Der CAS Theaterpädagogik bietet Ihnen dazu fundierte Grundlagen.

Definitiver Start CAS Theaterpädagogik 2022/24 im September 2023

Der neue Studiengang startet im definitiv am Freitag, 23. September 2022. Es gibt noch freie Plätze und Anmeldungen nehmen wir weiterhin gerne entgegen. Sie können sich mit dem Formular (link qmp) anmelden.

CAS Theaterpädagogik Werkschau 2022

Bilder: Beat Allgaier

Die Werkschau mit dem Titel "Macht - Mächtiger - Ohnmächtig" fand am Samstag, 5. März 2022 um 19.30 Uhr im Theatersaal an der PH Schwyz in Goldau statt. 

Unter der Leitung von Annette Windlin, Matteo Schenardi und Simona Betschart-Beffa gaben die Studierenden Einblicke in Improvisationen, Choregrafien und Szenen zum Ausgangspunkt Ohnmacht, die in ihrer Arbeit während 6 Kurswochenenden entstanden sind.

Die Werkschau MACHT - MÄCHTIG - OHNMÄCHTIG war sehr sinning, sinnlich und lustig.

Die 53 Minuten vergingen wie im Flug. Wie eine Wundertüte wäre es gewesen. Eine Überraschung gereiht an die nächste, meinte eine der gut 50 Zuschaurerinnen und Zuschauer. 

CAS Theaterpädagogik - Zertifikatsfeier 2021

Am Samstag, 5. Juni, durften 22 Absolventinnen und Absolventen des CAS Theaterpädagogik das Zertifikat aus den Händen von Annette Windlin und Matteo Schenardi entgegennehmen. Der CAS Theaterpädagogik ist eine Kooperation von PHSZ, Till-Theaterpädagogik und PHSG. Die Teilnehmenden kommen aus der ganzen Deutschschweiz und haben unterschiedliche berufliche Hintergründe. Unter ihnen sind Lehrpersonen aller Stufen, aber auch Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Fachpersonen aus dem Bereich der Sozialpädagogik und aus Theatereinrichtungen.

Wir gratulieren den Absolvierenden: Frauke Arndt, Zürich; Panagiotis Bartas, Zug; Jacqueline Beutler, Goldau; Matthias Bürgler, Schwarzenberg LU; Franziska Burtscher, Nassen; Dario Degiorgi, Arth; Kim Di Gris, Teufen AR; Nadine Hillenberg, Wald ZH; Barbara Hügi, Effretikon; Esther Keller, Männedorf; Zora Keller, Frauenfeld; Andreas Künzli, Teufen AR; Livia Lang, Guntershausen b. Aadorf; Anouk Leu, Zürich; Robert Löpfe, Zürich; Stephan Mathys, Bern; Anja Scheifele, Frauenfeld; Daniela Schnider, Thalwil; Romane Segal, Magglingen/Macolin; Michaela Suter, Schwyz; Anja Venter, Diepoldsau; Heidi Zutter; Luzern

Informationsveranstaltungen

Am Informationsabend haben Sie die Gelegenheit, sich ausführlich zum Studiengang zu informieren und Fragen zu stellen. Gleichzeitig lernen Sie die Studienleitung kennen. Alle Informationsveranstaltungen sind freiwillig und unentgeltlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Daten der Informationsanlässe werden jeweils hier publiziert.

Die Informationsveranstaltung ist freiwillig und unentgeltlich. Anmeldung können per Email auf casmas @ phsz.ch mitgeteilt werden.

Der Besuch der Werkschau im CAS Theaterpädagogik bietet eine gute Gelegenheit, Einblick in denStudiengang zu erhalten und mit den Studierenden und Dozierenden in Kontakt zu kommen. Die Veranstaltungstermine werden auf den jeweiligen Webseiten publiziert.

Inhalt CAS Theaterpädagogik

Die Theaterpädagogik vereint die Besonderheiten des Theaters mit den Anforderungen der Pädagogik. In der Theaterarbeit werden kommunikative Kompetenzen in einem umfassenden Sinn ausgebildet, geübt und reflektiert. Im CAS Theaterpädagogik beschäftigen Sie sich mit Grundlagen von Dramaturgie, szenischer Arbeit und Improvisation. Sie arbeiten an Atem, Stimme und Text, eignen sich theoretische Kenntnisse an und machen einen Transfer in die Praxis. Sie planen ein eigenes theaterpädagogisches Projekt, führen es durch und werten es aus.

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzungen

Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich an Lehrpersonen aller Schulstufen und an Berufsleute mit Hochschulabschluss aus dem sozialpädagogischen Arbeitsfeld. Eine Aufnahme in den CAS Theaterpädagogik ist in begründeten Fällen ‚sur dossier‘ möglich. Die detaillierten Ausführungen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (link qmp).

Aufbau

Der CAS Theaterpädagogik umfasst zwei Module und zwei Wahlmodule. Die beiden Module bauen aufeinander auf. Im Rahmen des CAS Theaterpädagogik führen Sie ein eigenes theaterpädagogisches Projekt durch und werden dabei individuell durch Coaches begleitet.
Der CAS kann in drei Semestern abgeschlossen werden und wird mit 20 ECTS-Punkten honoriert. Er kann berufsbegleitend zu einem Master of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Schwyz in Theaterpädagogik (MAS Theaterpädagogik) ausgebaut werden. Für Absolventinnen und Absolventen eines CAS Theaterpädagogik von anderen Pädagogischen Hochschulen besteht ein individuelles Brückenangebot, welches einen direkten Einstieg in den MAS Theaterpädagogik ermöglicht.

Kooperation

Der CAS Theaterpädagogik ist ein gemeinsames Angebot der PHSZ mit Till-Theaterpädagogik und der PHSG.

Kontakt

Annette Windlin
Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 33 (PHSZ)
T +41 41 210 23 44 (Luzern)
annette.windlin @ phsz.ch
 
Jenny Graf
Koordinatorin W+D
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 31
jenny.graf @ phsz.ch
 

Werkschau 2022

Werkschau 2021

GEGENSATZ (pdf)

Werkschau 2018

GEPRÄGT (pdf)

Werkschau 2016

Fliegen (pdf)

Spielesammlung

Link (TILL / PHZH)