CAS Einführung in die Integrative Förderung (CAS EIF)

Interessieren Sie sich für die Integrative Förderung? Sind Sie als IF-Lehrperson mit einer befristeten Lehrbewilligung tätig? Der CAS Einführung in die Integrative Förderung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich beruflich weiter zu entwickeln und sich auf Stufe CAS zu qualifizieren.

Jetzt anmelden! Start Studiengang Sommer 2022

Die Daten für den Start des vierten Studiengang im Sommer 2022 sind publiziert. Anmeldeschluss ist am 31. Mai 2022.

Informationsveranstaltungen

Am Informationsabend erhalten Sie die Gelegenheit, sich ausführlich über den Studiengang und die Inhalte zu informieren sowie Ihre Fragen zu stellen. Gleichzeitig lernen Sie die beiden Studiengangsleiterinnen kennen.

Der nächste Informationsanlass findet wie folgt online über Zoom statt:

Dienstag, 15. März 2022             17.30-19.00 Uhr, Online (Link folgt)
Mittwoch, 18. Mai 2022               17.00-18.30 Uhr, Online (Link folgt)

Die Informationsveranstaltung ist freiwillig und unentgeltlich. Anmeldung können per Email auf casmas @ phsz.ch mitgeteilt werden.

Erster Lehrgang zertifiziert

Am 30. Januar 2021 schloss mit 23 Teilnehmenden der erste Studiengang CAS Einführung in die Integrative Förderung der Pädagogischen Hochschule Schwyz und der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik ab. Sie sind nun befähigt, Kinder und Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf elementar zu fördern. Der erste Studiengang startete im August 2019 mit insgesamt 30 Teilnehmenden im Grundlagenmodul. Die Inhalte des CAS wurden im Präsenzunterricht und in Lernelementen wie Lerngruppen oder Job-Shadowing vermittelt. Coronabedingt musste vor allem der zweite Teil des Studiums über Fernlehre organisiert werden. Der Abschluss fand virtuell statt. Die Zertifkatsfeier konnte aber im Herbst 2021 nachgeholt werden.

Wir wünschen folgenden Absolventinnen und Absolventen in ihrem Tätigkeitsfeld alles Gute, viel Freude und Erfolg!

Annen Daria, Schwyz; Annen-Bamert Monica, Schwyz; Bächtiger Ivo, Wangen SZ; Beeler Kerstin, Schattdorf; Blum Markus, Rain; Bösch-Widmer Daniela, Niederurnen; Bünter Judith, Sattel; Diethelm Gabriela, Vorderthal; Gisler Martina, Schattdorf; Hofmann Luzia, Altendorf; Hüppin Coray Christa, Wangen SZ; Inderbitzin Claudia, Brunnen; Jud Eliane, Oberurnen; Kretschi-Truttmann Claudia, Küssnacht SZ; Mettler Trudi, Wilen bei Wollerau; Nobs Cornelia, Schwyz; Riedi Gabrielle, Lachen SZ; Rothlin Brigitta, Einsiedeln; Schraven Daniel, Steinerberg; Sieber-Bischofberger Gaudenz, Morschach; Walker Ulrich Mirjam, Wangen SZ; Ziltener Ivo, Nuolen; Zimmer Tabea, Siebnen

Inhalt und Methodik

Sie bauen erste Kompetenzen im Bereich der Integrativen Förderung auf. Dabei ergänzen sich Präsenzunterricht und Online-Lerneinheiten. Sie werden von Dozierenden der PHSZ und der interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) fachlich und persönlich begleitet. Sie setzen sich mit folgenden Themenfeldern auseinander:
- Grundlagen
- Integrative Didaktik
- Förderdiagnostik
- Mathematik
- Sprache
- Lernschwierigkeiten
- Herausforderndes Verhalten
- Kooperation

Stimmen zum CAS

«Bei diesem CAS EIF ist es das Zusammentreffen von Expertenwissen aus der Sonderpädagogik mit der langjährigen Praxiserfahrung von Lehrpersonen - das gute Mischverhältnis, welches ich als spannend und gewinnbringend empfinde.» (Gaudenz Sieber, Teilnehmer CAS EIF)

«Die Dozierenden sind fachlich hoch kompetent und führen theoriegeleitet, aber mit grossem Bezug zur Praxis, durch die einzelnen Module.» (Monica Annen, Teilnehmerin CAS EIF)

«Der CAS ist eine gute Starthilfe für den Einstieg in dieses interessante Berufsfeld.» (Monica Annen, Teilnehmerin CAS EIF)

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzungen

Der CAS Einführung in die Integrative Förderung ist für Lehrpersonen konzipiert,
- die mit einer befristeten Lehrbewilligung als IF-Lehrperson tätig sind,
- die sich für eine IF-Tätigkeit interessieren,
- die heil- bzw. sonderpädagogische Erfahrungen mitbringen.

Zum CAS Einführung in die Integrative Förderung sind Sie zugelassen, wenn Sie über ein anerkanntes Lehrdiplom für die Kindergarten-, Primar- oder Sekundarstufe I verfügen und mindestens zwei Jahre Unterrichtserfahrung haben. Für die erfolgreiche Absolvierung des Zertifikatslehrgangs empfehlen wir Ihnen eine Berufstätigkeit von mindestens 30 Prozent.

Aufbau

Der CAS Einführung in die Integrative Förderung besteht aus einem Grundlagenmodul und sieben aufbauenden Modulen.
Mit Ausnahme des Grundlagenmoduls, welches allen interessierten Lehrpersonen (u.a. Klassenlehrpersonen, Fachlehrpersonen, Schulleitungen, Steuerungsmitgliedern) offensteht, wird der Lehrgang nur als ganzes Paket angeboten.

Umfang und Dauer

Der CAS Einführung in die Integrative Förderung umfasst 15 ECTS-Punkte und dauert 1.5 Jahre. Die Präsenzveranstaltungen finden mehrheitlich in der unterrichtsfreien Zeit statt.

Anschlussfähigkeit

Der Anschluss an den Masterstudiengang Sonderpädagogik mit Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik, welcher an der HfH absolviert werden kann, ist gewährleistet. Weitere Anrechnungsmöglichkeiten an anderen Hochschulen finden Sie im Dokument "Anerkennung Hochschulen".

Kosten

Der gesamte CAS Einführung in die Integrative Förderung kostet CHF 9‘900.
Für die ausschliessliche Teilnahme am Grundlagenmodul belaufen sich die Kosten auf CHF 1‘320.
Bei Schwyzer Lehrpersonen (pdf) übernimmt der Kanton die Hälfte der Kosten. Die Kosten der anderen Hälfte werden zwischen Schulträger und Lehrperson geregelt.

Anmeldung

Haben Sie entschieden den CAS Einführung in die Integrative Förderung zu absolvieren? Sie können sich gleich anmelden. Anmeldungen für den ganzen CAS werden prioritär behandelt.

Kontakt

Priska Brun Hauri
Co-Studiengangsleiterin CAS Einführung in die Integrative Förderung
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 51
priska.brun @ phsz.ch
 
Anuschka Meier
Co-Studiengangsleiterin CAS Einführung in die Integrative Förderung
T +41 44 317 13 29
anuschka.meier @ hfh.ch
 
Claudia Hunziker
Koordinatorin W+D
T +41 41 859 05 14
claudia.hunziker @ phsz.ch