Lea Weniger, MA

Wiss. Mitarbeiterin

Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 75
lea.weniger @ phsz.ch
Porträt als PDF
 

Funktionen

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachdidaktik der Künste

Schwerpunkte

  • Kindheit und Raum
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Prozessorientierte Kinderzeichnungsforschung
  • Baukulturelle Bildung

Aus- und Weiterbildung

  • Seit 2017: PhD Fachdidaktik, Universität Zürich
  • 2016: Master of Arts in Erziehungswissenschaft, Universtität Zürich
  • 2006: Fachkurs "Praxisausbildung", Hochschule für Soziale Arbeit Luzern
  • 2003: CAS Handeln im öffentlichen Raum, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
  • 1999: Diplom als Werklehrerin, Schule für Gestaltung Zürich

Berufsbiografie

  • Seit 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Fachdidaktik der Künste, PHSZ
  • 2013-2014: Studentische Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz", Institut für Erziehungswissenschaft, UZH
  • 2009-2010: Tutorin im Modul "Qualitative Forschungsmethoden", Institut für Erziehungswissenschaft, UZH
  • 2007: Studentische Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Säuglinge und Kleinstkinder in Kindertagesstätten", Institut für Erziehungswissenschaft, UZH
  • 2000-2006: Soziokulturelle Animatorin, Soziale Dienste der Stadt Zürich
  • 2000-2003: Fachlehrerin Textil und Keramik, Schule für Ergotherapie Zürich
  • 1999-2004: Fachlehrerin technisches und bildnerisches Gestalten Primarstufe und Sek I, Kanton Zürich

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Fachgesellschaft für Kunstpädagogik
  • Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Publikationen

Vorträge

  • Weniger, L. (2021). Wie Kinder ihr räumliches Zeichnen weiterentwickeln. Eine fachdidaktische Perspektive / Comment les enfants développent leur dessin spatial, une perspective didactique disciplinaire. Vortrag am Journée scientifique, doctoriale et professionnelle en didactique des arts et de la technologie, 2Cr2D, 28. April, (online)
  • Weniger L. & Stadler Elmer, S. (2020). Learning and teaching spatial drawing - the microgenetic method for studying child-teacher interactions. Paper presented at the Arts and Creativity in Education Conference (ACE), 18./19. October, (online)
  • Weniger L., Stadler Elmer, S. & Huber Nievergelt, V. (2020). Forschungsarbeiten in der Ausbildung zugänglich machen. Ein interinstitutionelles Projekt in den Fachdidaktiken Gestalten. Vortrag am Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF), 31. August, online.
  • Weniger, L. (2020). Räumlich zeichnen lernen. Eine mikrogenetische Studie mit sieben- bis achtjährigen Schulkindern. Vortrag an der Spring School des Kooperativen Doktoratsprogrammes Fachdidaktik UZH, 14. Februar, Jongny (CH).
  • Weniger, L. (2019). Räumlich zeichnen lernen. Eine mikrogenetische Fallstudie mit 7- bis 8-jährigen Kindern. Posterpräsentation an der 4. Fachdidaktiktagung der swissuniversities, 5. April, Lausanne.
  • Weniger, L. & Stadler Elmer, S. (2018). Fotoproduktionen von Kindern und Jugendlichen. Ein Vorschlag für eine lebensweltbezogene Bildanalyse. Workshop an der Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL), Arbeitsgruppe Kunst & Bild, 3. November, Zürich.
  • Weniger, L. & Stadler Elmer, S. (2018). Kinder zeichnen Raumkörper. Erforschung von Bildfindungsprozessen aus ästhetischer Perspektive. Vortrag am Forschungskolloquium der Schweizerischen Fachgesellschaft für Kunstpädagogik (SFKP), 25. Oktober, Luzern.
  • Weniger, L. & Stadler Elmer, S. (2018). Räumlich Zeichnen lernen. Eine prozessorientierte Studie im Bereich Fachdidaktik Kunst in der Grundschule. Vortrag am Grazer Grundschulkongress, 3. Juli, Graz.
  • Weniger, L. & Stadler Elmer, S. (2017). Vom Raum zur Fläche. Wie zeichnen Kinder Quader? Posterpräsentation an der gemeinsamen Fachtagung der Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD) und der Konferenz Fachdidaktiken Schweiz (KOFADIS), 27. September, Freiburg (D).
  • Weniger, L. & Stadler Elmer, S. (2017). Drei auf zwei Dimensionen reduzieren. Wie zeichnen Kinder Quader? Vortrag an der Tagung Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PAEPSY), 13. September, Münster (D).