Update Covid-19: Informationen

Aktuelle Informationen folgen in Kürze

Der Bundesrat hat am 17. August 2021 und am 25. August 2021 die epidemiologische Lage analysiert und seine Beurteilung zur aktuellen Corona-Situation kommuniziert. Per 26. August treten punktuelle Anpassungen in Kraft. Alle Informationen finden Sie im aktuellen Schutzkonzept der PHSZ . Weiterbildungskurse und Zusatzausbildungen finden in Absprche vor Ort oder online statt. Die Kanzlei W+D informiert die Kursleitenden und die Teilnehmenden im Detail. Die Leitungspersonen und Mitarbeitenden sind weiterhin vor Ort oder im Homeoffice für Sie tätig. Alle sind per Mail und Telefon erreichbar.

Die Informationsveranstaltungen zu den CAS-/MAS-Lehrgängen finden online oder vor Ort statt. Die Informationen finden Sie jeweils bei den Zusatzausbildungen auf den entsprechenden Seiten.

CAS Digitale Transformation in der Schule

Sind Sie daran interessiert den digitalen Wandeln an Ihrer Schule als ganzheitlichen Schulentwicklungsprozess zu gestalten? Im CAS Digitale Transformation in der Schule bauen Sie Ihr Handlungsrepertoire auf, um diesen Entwicklungsprozess initiieren und begleiten zu können.

Start und Anmeldeschluss Studiengang September 2021

Die erste Durchführung startet definitiv am 24. September 2021. Es wird eine Warteliste für den Besuch des gesamten Studiengangs geführt. Im Modul 1, welches separat besucht werden kann, gibt es noch wenige freie Plätze. Bei Interesse melden Sie sich bitte auf casmas@phsz.ch oder telefonisch auf 041 859 05 14.

Informationsveranstaltungen

Am Informationsabend erhalten Sie die Gelegenheit, sich ausführlich über den Studiengang und die Inhalte zu informieren sowie Ihre Fragen zu stellen. Gleichzeitig lernen Sie die Studiengangleitung kennen.

Die neuen Daten werden demnächst hier publiziert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an casmas@weiterbildung oder teleofonisch auf 041 859 05 14. 

Inhalt und Methodik

Der CAS Digitale Transformation in der Schule unterstützt den ganzheitlichen Schulentwicklungsprozess im digitalen Wandel, indem er den Blick konsequent auf das komplexe Zusammenspiel von Schulführung, Schulbetrieb, Pädagogik und Technik sowie auf die damit verbundenen vielfältigen Veränderungsprozesse richtet. Durch den hohen Praxisbezug ist der Anteil an Selbststeuerung und Selbstverantwortung gross. Um eine bessere zeitliche Flexibilität zu bieten, werden neben Präsenzunterricht Inhalte teilweise online angeboten. Sie setzen sich mit folgenden Themenfeldern auseinander:

- Den digitalen Wandel gestalten: Konzept und Strategie
- Den digitalen Wandel gestalten: Digitale Schulkultur
- Lernen im digitalen Zeitalter (Wahlmodul)
- Digital Skills: Fachliche Vertiefung Medien und Informatik (Wahlmodul)
- Leiten im digitalen Zeitalter (Wahlmodul)
- Coaching und Beratung

Zusätzlich beinhaltet der CAS Digitale Transformation in der Schule ein Zertifikatsmodul.

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzungen

Der CAS Digitale Transformation in der Schule richtet sich an

  • Lehrpersonen der Volksschulstufe und der Sek II - Gymnasialstufe
  • Pädagogische ICT-Verantwortliche und ICT-Leitungen
  • Schulleiterinnen und Schulleiter
  • Steuergruppenmitglieder

Zum CAS Digitale Transformation in der Schule sind Sie zugelassen, wenn Sie über einen Abschluss einer anerkannten Hochschule oder über eine vergleichbare Qualifikation verfügen und mindestens zwei Jahre Praxiserfahrung nach Abschluss des Studiums vorweisen können oder über ein EDK anerkanntes altrechtliches Lehrdiplom verfügen und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der Grundausbildung vorweisen können.

Aufbau

Der CAS Digitale Transformation in der Schule besteht aus aus zwei Modulen, drei Wahlmodulen, aus welchem die Teilnehmenden ein Modul auswählen, einem Modul Coaching und Beratung sowie einem Zertifikatsmodul.

Mit Ausnahme des Moduls 1, welches in sich geschlossen ist und separat besucht werden kann, wird der CAS Digitale Transformation in der Schule als ganzes Paket angeboten.

Die Details zum Aufbau und zum Umfang des CAS finden sie in der Broschüre (pdf).

Umfang und Dauer

Der CAS Digitale Transformation in der Schule umfasst 15 ECTS-Punkte und dauert 1.5 Jahre. Der Lehrgang umfasst 180 Online- oder Präsenzstunden sowie 270 Stunden im begleitenden und individuellen Selbstudium. 

Kosten

Der gesamte CAS Digitale Transformation in der Schule kostet CHF 9‘500.

Bei Schwyzer Lehrpersonen übernimmt der Kanton Schwyz bei Modul 1 die gesamten und von jedem weiteren CAS-Teil die Hälfte der Kurskosten. Die detaillierten Ausführungen sind dem Dokument Reduktion der finanziellen Aufwendungen für Schwyzer Lehrpersonen (pdf) zu entnehmen.

Bei Lehrpersonen der Kantone Aargau und Solothurn übernimmt der jeweilige Kanton die Kosten gemäss separater Auflistung. Die detaillierten Ausführungen sind dem Dokument Reduktion der finanziellen Aufwendungen für Volkschullehrpersonen Kantone AG und SO (pdf) zu entnehmen.

Anmeldung

Haben Sie entschieden den CAS Digitale Transformation in der Schule zu absolvieren? Sie können sich hier anmelden (word). Anmeldungen für den ganzen CAS werden prioritär behandelt.

Kontakt

Morena Borelli
Co-Studiengangleiterin CAS Digitale Transformation in der Schule
T +41 41 859 05 25
morena.borelli@phsz.ch

Sibylle von Felten
Co-Studiengangleiterin CAS Digitale Transformation in der Schule
T +41 32 628 67 26
sibylle.vonfelten @ fhnw.ch

Prof. Dr. Pierre Tulowitzki
Co-Studiengangleiter CAS Digitale Transformation in der Schule
T +41 56 202 82 37
pierre.tulowitzki @ fhnw.ch

Claudia Hunziker
Koordinatorin W+D
T +41 41 859 05 14
claudia.hunziker @ phsz.ch