Gemeinsame Vision zur Volksschule der Zukunft

Das Amt für Volksschulen und Sport (AVS), die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ), der Verband der Lehrerinnen und Lehrer (LSZ) und der Schulleiterinnen und Schulleiter des Kantons Schwyz (VSLSZ) sehen sich als strategische Partner zur Gestaltung der Volksschule im Kanton Schwyz. Um dieser Zusammenarbeit eine langfristige Perspektive zu geben, haben sie sich entschlossen, gemeinsam über Visionen zur Volksschule der Zukunft nachzudenken. Auf der Grundlage von Vorarbeiten der PHSZ wurden zentrale Herausforderungen, mit denen die Volksschulen der Zukunft konfrontiert werden, herausgearbeitet, diese zum Auftrag der Schule in Beziehung gesetzt und daraus eine Vision abgeleitet, wie die Volksschulen auch in Zukunft ihren Auftrag erfolgreich bewältigen können.

Mit der Veröffentlichung der vorliegenden Vision bekräftigen die vier Partner ihre gemeinsame Absicht, sich bei zukünftigen Entwicklungen an diesem Bild in der Ferne auszurichten, ohne dass daraus unmittelbare Erwartungen abgeleitet werden können.

Die Vision enthält folgende acht Leitsätze - die Erläuterungen dazu finden sich im Dokument: Vision zur Volksschule der Zukunft (pdf)

  1. Die Volksschule der Zukunft orientiert sich an humanistisch-demokratischen Wertvorstellungen und fördert die Mündigkeit der Schülerinnen und Schüler.
  2. Die Volksschule der Zukunft zeichnet sich durch interdisziplinären Unterricht und Raum für soziales und selbstorganisiertes Lernen aus.
  3. Die Volksschule der Zukunft wird durch profilierte Lehrpersonen in unterrichtsbezogenen Teams verantwortet.
  4. Die Volksschule der Zukunft wird durch eine vorausschauende und agile Führung geleitet.
  5. Die Volksschule der Zukunft zeichnet sich als lernende Organisation aus.
  6. Die Volksschule der Zukunft flexibilisiert und individualisiert ihr Zeitverständnis.
  7. Die Volksschule der Zukunft fördert die Vielfalt von Lernorten in und ausserhalb der Schule.
  8. Die Volksschule der Zukunft ist Teil des öffentlichen Lebens und lebenslangen Lernens.