05.01.2022

Stand und Massnahmen zur Corona-Pandemie


Anlässlich seiner Sitzung vom 19. Januar 2022 hat der Bundesrat den pandemischen Verlauf erneut beurteilt. Angesichts der angespannten Lage in den Spitälern verlängert er die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bis Ende März. Er nimmt zudem erste Anpassungen vor und stellt in Aussicht, an seiner Sitzung vom 2. Februar 2022 über mögliche Lockerungen der Massnahmen zu diskutieren.

Der Krisenstab der PHSZ hat die verschiedenen Beschlüsse auf die Relevanz für die PHSZ geprüft und hält unten stehende Planungsgrössen fest. Ab 20. Januar 2022 gilt das Schutzkonzept V18.

  • Das vom Bundesrat vorgeschlagene (erneute) Präsenzverbot für Hochschulen wurde nicht aufgenommen. Die PHSZ geht darum davon aus, dass das Frühlingssemester in der Ausbildung in Präsenz mit 3G-Zertifikatspflicht und Maskenpflicht durchgeführt werden kann.
  • Die 2-G-Regel für Weiterbildungskurse und Weiterbildungslehrgänge wurde nicht aufgehoben. Demnach werden diese bis vorerst Ende März weiterhin online durchgeführt oder verschoben.
  • Ab 21. Februar 2022 wird das mobile Testzentrum an der PHSZ wieder seinen Betrieb aufnehmen.
  • Veranstaltungen wie Kulturzirkel oder Zertifikatsfeiern können mit der 2-G-Regel vor Ort oder online durchgeführt werden oder sie werden verschoben.

20. Januar 2022






Das von der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) entwickelte Escape-Spiel «Informatik enträtselt!...

weiter

Auf 1. Mai 2022 oder nach Vereinbarung sucht die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) für das...

weiter

Anlässlich seiner Sitzung vom 19. Januar 2022 hat der Bundesrat den pandemischen Verlauf erneut...

weiter

Die Herausforderungen der weltweiten Pandemie haben bei Schulleitungen* und Lehrpersonen zu...

weiter

Nach über acht Jahren geht Dodó Deér, Studiengangsleiter des MAS Theaterpädagogik der Pädagogischen...

weiter