30.04.2021

Schulleitungen für Studie gesucht!


Bild: Drazen Zigic

Die Covid-19-Pandemie macht deutlich, welchen grossen Stellenwert die Schulen in der Förderung von Gesundheit und der Vermittlung von Gesundheitskompetenzen haben. Die Schulleitungen übernehmen eine zentrale Rolle in der Bewältigung der Pandemie und der schulischen Gesundheitsförderung.

Bislang gibt es zu wenig systematisch gewonnene Erkenntnisse darüber, wie die Schulleitungen die Aufgabe bewältigen, wie sie die Massnahmen der Gesundheitsförderung gestalten und wie sehr die zusätzlichen Herausforderungen sie belasten. Um diese Lücke zu schliessen, führt das Institut für Professionsforschung und Personalentwicklung (IPP) der PHSZ online eine anonymisierte Schulleitungsbefragung in allen Sprachregionen der Schweiz durch. Erhoben werden dabei die arbeitsbezogenen Belastungen, der Umgang mit Gesundheitsinformationen und die Gestaltung der Gesundheitsförderung an der Schule. Die Befragung wird in Kooperation mit dem Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz (VSLCH) durchgeführt. Weitere Informationen zur Studie und dem Projekt

Gesucht werden Schulleitungspersonen auf der Primarstufe und den Sekundarstufen I und II, die an der Befragung zwischen 1. und 30. Juni 2021 teilnehmen. Gerne senden wir Ihnen den Link per E-Mail am 1. Juni zu: Link anfordern.

3. Mai 2021

 






Mit insgesamt 448 Studierenden und Teilnehmenden startet die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ)...

weiter

In der Not könnten wir in der Schule auf vieles verzichten, nur auf eines nicht – auf die...

weiter

In 100 Tagen startet die Winteruniversiade 2021. Für den Anlass suchte das Organisationskomitee...

weiter

In einem feierlichen Rahmen nahmen am 28. August 2021 die Absolvierenden des MAS Theaterpädagogik,...

weiter

Seit einigen Jahren kooperieren die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) und die Hochschule Luzern...

weiter