22.10.2020

PHSZ wechselt wieder auf Fernlehre


Mit grosser Sorge beobachtet der Krisenstab der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) die Ausbreitung von Covid-19, insbesondere im Kanton Schwyz. Obwohl das Schutzkonzept der PHSZ bisher wirkt und es nach aktuellem Stand keine direkten Ansteckungen vor Ort bei Studierenden und Mitarbeitenden gab, reagierte der Krisenstab und verordnete per 21. Oktober eine generelle Maskenpflicht innerhalb und ausserhalb der Gebäude.

Weiter wurde beschlossen, die Bachelor- und Masterstudiengänge ab 29. Oktober wieder auf Fernlehre umzustellen, wobei die Studierenden für einzelne Veranstaltungen, bei denen die Präsenz zur Erreichung der Ausbildungsziele dringend notwendig ist, vor Ort sind. Ebenfalls weiterhin in Präsenz finden die meisten Weiterbildungskurse für Lehrpersonen und Schulleitungen statt, wobei auch hier eine generelle Maskenpflicht gilt. Zur Unterstützung der Schulen und der Lehrpersonen werden auch die Beratungen weitergeführt, und das Medienzentrum in Goldau und Pfäffikon bleibt geöffnet.

Die PHSZ hat bereits über den Sommer verschiedene Szenarien ausgearbeitet und intern kommuniziert. «Damit sind wir gut auf diesen anspruchsvollen, aber notwendigen Wechsel vorbereitet und können die hohe Qualität unserer Angebote weiterhin garantieren», hält Rektor Silvio Herzog fest.

26. Oktober 2020






Unter den zehn Gewinnern der Schweizer Förderinitiative «Educreators – Zukunft gestalten» ist die...

weiter

Die PHSZ ist über Weihnachten und Neujahr an folgenden Tagen geöffnet:

21.12. bis 23.12.: 07.00...

weiter

In Anbetracht der steigenden Fallzahlen und der bereits akuten Kapazitätsprobleme im...

weiter

Seit September 2020 stehen die Beratungsangebote der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) auch...

weiter

Mit grosser Sorge beobachtet der Krisenstab der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) die...

weiter