22.06.2019

Start CAS Einführung in die Integrative Förderung


Am 23. August startet die erste Durchführung mit insgesamt 28 interessierten Lehrpersonen. Der CAS EIF ist für Lehrpersonen konzipiert, die mit einer befristeten Lehrbewilligung als IF-Lehrpersonen tätig sind, sich für eine IF-Tätigkeit interessieren oder sonder- beziehungsweise heilpädagogische Erfahrungen mitbringen. Der Studiengang besteht aus einem Grundlagenmodul sowie sieben aufbauenden Modulen.

Mit diesem CAS EIF reagiert die PHSZ auf ein grundlegendes Bedürfnis des Kantons Schwyz, die IF-Lehrpersonen zu fördern und den Grundstein für eine weiterführende, solide Ausbildung in diesem Bereich zu legen. Damit soll dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Der Anschluss an den Masterstudiengang Sonderpädagogik mit Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik, welcher an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) absolviert werden kann, ist gewährleistet.

Mehr Informationen zum CAS EIF

 






Auf den 1. September 2019 suchen wir eine Applikationsmanagerin / einen Applikationsmanager. In...

weiter

iMake-IT oder das Turbine-Projekt, wie es bei uns an der PHSZ auch genannt wird, ist ein...

weiter

In feierlichem Rahmen überreichte die PHSZ 73 Absolventinnen und Absolventen des...

weiter

Im Rahmen des 4. Fachforums Jugend und Medien hat Dr. Martin Hermida vom Institut für Medien und...

weiter

Am 23. August startet die erste Durchführung mit insgesamt 28 interessierten Lehrpersonen. Der CAS...

weiter