Debbie Mandel, lic. phil.

Wiss. Mitarbeiterin

Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 57
debbie.mandel @ phsz.ch
Porträt als PDF
 

Funktionen

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprogramm 'Professionsforschung und Personalentwicklung'
  • Dozentin für Forschungsmethoden

Schwerpunkte

  • Weiterbildung und Personalentwicklung
  • Forschungsmethoden
  • Heterogenität und Unterrichtsentwicklung
  • Lehr-Lernpsychologie
  • Entwicklungspsychologie

Aus- und Weiterbildung

  • Seit 2009: PhD in Erziehungswissenschaft
  • 2002-2009: Studium (Lizentiat/Master of Arts) in Erziehungswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Kommunikations-/Medienwissenschaft

Berufsbiografie

  • Seit 2016: Externe Gutachterin für die Zeitschrift Beiträge zur Lehrerbildung (BzL)
  • Seit 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsgramm 'Professionsforschung und Personalentwicklung', Pädagogische Hochschule Schwyz
  • Seit 2011: Dozentin in den Bereichen Forschungsmethoden, Entwicklungspsychologie, Lernpsychologie, Unterrichtsqualität (Pädagogische Hochschule Schwyz, Universität Zürich, Pädagogische Hochschule Zürich, Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ))
  • 2010-2011: Operative Projektleiterin des Projektes „Erfolgreicher Unterricht in heterogenen Lerngruppen auf der Volksschulstufe des Kantons Zürich“. Lehrstuhl für pädagogische Psychologie und Didaktik, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
  • 2009-2014: Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für pädagogische Psychologie und Didaktik, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich

Mitgliedschaften

  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)

Publikationen

Beiträge in Herausgeberwerken

  • Reusser, K., Stebler, R. & Mandel, D. (2015). Heterogene Lerngruppen unterrichten – massgeschneiderte Angebote für kompetenzorientiertes Lernen. In C. Villiger & U. Trautwein (Hrsg.), Zwischen Theorie und Praxis. Ansprüche und Möglichkeiten in der Lehrer(innen)bildung (S. 223-242). Münster: Waxmann.

Vorträge

  • Sandmeier, A., Mandel, D., Gubler, M. (2017). Positive berufliche Beanspruchung – Berufsspezifische Unterschiede. Symposiumsbeitrag, SGBF Kongress 2017, 26.-28.06.17, Fribourg.
  • Mandel, D. & Lehmann, P. (2016). Are teachers different? Teachers’ careers vs. careers of other occupational groups. Symposiumsbeitrag, EARLI SIG11, 20.-22.06.16, Zürich.
  • Eggenhofer-Rehart, P., Gubler, M., Latzke, M., Lehmann, P., Mandel, D. (2016). Aspirations, engagement and enablers of success in teachers’ careers – A cross-cultural, cross-occupational comparison. Symposium, EARLI SIG11, 20.-22.06.16, Zürich.
  • Mandel, D. (2015). Schulische Integration in der Volksschule. Was Lehrpersonen im Kanton Zürich über die integrative Schulform denken und wie sie damit umgehen. Referat im Rahmen der Vortragsreihe zum zehnjährigen Jubiläum der PH(Z) Schwyz, 21.05.15, Goldau.
  • Schleicher, N., Eggenhofer-Rehart, P., Andresen, M., Dickmann, M., Gubler, M., Lehmann, P., Mandel, D., Mayrhofer, W., & Schramm, F. (2015). Towards a multi-dimensional view of perceived career success in the D-A-CH region. First results of the 5C survey. Paper präsentiert am Herbstworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personalwesen, 25./26.09.15, Graz.
  • Mandel, D. (2014). Schulische Integration ist (nicht) machbar. Überzeugungen von Zürcher Klassenlehrpersonen zu den Einflussfaktoren auf die Realisierbarkeit. Stand der Ergebnisse der Dissertation. Kolloquiumsvortrag am Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl Pädagogische Psychologie und Didaktik, 17.12.14, Zürich.
  • Mandel D., Reusser, K., Stebler, R. & Eckstein, B. (2011). Erfolgreicher Unterricht in heterogenen Lerngruppen auf der Volksschulstufe des Kantons Zürich – ausgewählte Ergebnisse. Kolloquiumsvortrag am Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für Sonderpädagogik, 14.12.2011, Zürich.
  • Mandel, D., Reusser, K., Stebler, R. & Eckstein, B. (2010). Unterrichtlicher Umgang mit Heterogenität - Einführung in das Projekt „Erfolgreicher Unterricht in heterogenen Lerngruppen auf der Volksschulstufe des Kantons Zürich“. Eröffnungsvortrag des Forschungstages am Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für pädagogische Psychologie und Didaktik, 22.12.2010, Zürich.