Scratch-Challenge für die Sekundarstufe I

Programmiere die Zukunft!

Was werden wir in Zukunft essen? Wie und wo werden wir leben? Welche Technologien werden wir benutzen?

Angeknüpft an die weltweite #ScratchWeek im Mai organisierte die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) eine Zukunfts-Challenge mit der beliebten Programmiersprache Scratch. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I sollten ihre eigenen Zukunftsideen programmieren und einreichen. Die Jugendlichen haben sich dabei kreativ mit wichtigen gesellschaftlichen Themen auseinander gesetzt,  spielerisch grundlegende Programmierkonzepte kennengelernt und sich mit Gleichgesinnten ausgetauscht.

Abschluss: Scratch-Challenge 2021 ist abgeschlossen

Vielen Dank an alle, die an der Scratch-Challenge 2021 teilgenommen haben!  

Die virtuelle Durchführung war für uns ein Experiment und wir freuen uns sehr, behaupten zu können, dass es insgesamt gelungen ist: Es haben mehr als 700 Lernende aus 18 unterschiedlichen Schulen aus den unterschiedlichsten Kantonen der deutschsprachigen Schweiz und aus Italien teilgenommen. Es wurden 203 Team-Projekte zum Thema «Zukunftsvisionen» mit Scratch eingereicht, aus denen wir aus Sicht der Informatikdidaktik auch viel lernen können!  

Es wurden folgende Anerkennungen vergeben. Die gekürten Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders gut programmiert wurden und sich nachhaltig bzw. unerwartet und kreativ mit dem Thema «Zukunftsvisionen» auseinandersetzen. Der Publikumsfavorit wurde von den Besucherinnen und Besuchern der digitalen Ausstellung gewählt: 

  • innovativste Klassen: Klasse 1c aus der Oberstufe Centrum St. Gallen und die Klasse 2.2. aus der Schule Buttisholz
  • nachhaltigstes Projekt: Alexandra, Malena und Florin aus der Kantonsschule Glarus für das Projekt «Story of 2041».
  • kreativste Projekte: Tara und Lea aus der OS Centrum für das Projekt «Labyrinth» und Laurin aus der Schule Unterägeri für das Projekt «Drohnen-Fussball» 
  • Publikumsfavorit: Tharagan und Eric aus der Kantonsschule Glarus für das Projekt «Für Fortnite»

Ein herzlicher Glückwunsch geht an die anerkannten Projekte und an alle Teilnehmenden, die innerhalb kürzester Zeit spannende, zukunftsweisende Projekte programmiert haben! 

Wir erwägen, die Scratch-Challenge nächstes Jahr zu wiederholen und evaluieren derzeit diesbezüglich die Rückmeldungen der Teilnehmenden. 

Kontakt

Giulia Paparo
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
T +41 41 859 05 11
giulia.paparo @ phsz.ch

Flyer

Arbeitsmaterialien