Angebote

2. Schultheatertage Schwyz Uri Glarus 2023

Bilder: FX Brun

Nach einer sehr erfolgreichen ersten Auflage der Schultheatertage Schwyz Uri im Jahr 2021 hat die Fachstelle Theaterpädagogik der PHSZ beschlossen, die Schultheatertage ab 2023 jährlich durchzuführen. Beabsichtigt ist, mehr Schulklassen einzuladen und den Wirkungsraum bis in den Kanton Glarus auszubauen. Zudem werden die Tage dezentralisiert an drei Standorten stattfinden: Wie bei der ersten Auflage an der Pädagogischen Hochschule Schwyz in Goldau sowie an den sogenannten Satellitenaustragungsorten Altdorf und Glarus/Ausserschwyz.

Durch die Schultheatertage wird den Schulklassen der Kantone Schwyz, Uri und neu auch Glarus eine Plattform geboten, auf der sie einerseits eigene Theaterprojekte zeigen («Schule macht Theater») und andererseits Theaterprojekte von anderen Schulklassen schauen können. Bei der Entwicklung der eigenen Theaterprojekte werden die Lehrpersonen von Theaterpädagoginnen und Theaterpädagogen der Fachstelle Theaterpädagogik unterstützt und begleitet («Theater macht Schule»). Als Abschluss des Projektes finden die 2. Schultheatertage Schwyz Uri Glarus im Juni 2023 in Altdorf, an der PHSZ in Goldau sowie in Glarus/Ausserschwyz statt.

Das Angebot soll Begegnungen von Kindern und Jugendlichen ermöglichen, eine Austauschplattform der teilnehmenden Lehrpersonen sein und das Schultheaterschaffen der drei Kantone verbinden. Zielgruppe sind Klassen aller Schulstufen der Kantone Schwyz, Uri & Glarus. Beabsichtigt ist, die 2. Schultheatertage Schwyz Uri Glarus im Schuljahr 2022/23 mit sechzehn Schulklassen durchzuführen.

Im Frühling 2022 werden die 2. Schultheatertage Schwyz Uri Glarus ausgeschrieben. Bis im Juni 2022 können sich 16 interessierte Lehrpersonen mit ihrer Klasse anmelden.

Bilder: FX Brun

Holkurs Theater- und/oder Musikprojekte in der Schule

Möchten Sie als Lehrpersonenteam die Möglichkeiten der theaterpädagogischen Arbeit im Schulalltag kennenlernen? Planen Sie im Team ein Theater- und/oder Musikprojekt und möchten mit allen Beteiligten eine gemeinsame Basis für die Zusammenarbeit schaffen? Planen Sie in Ihrem Lehrpersonenteam oder mit dem ganzen Schulhaus ein Projekt und haben Fragen zur Stück- oder Themenwahl, zur Planung, zur konkreten Arbeit an den Szenen, zum Umgang mit Raum, Requisiten und Kostümen, zur Auswahl der Musik oder zum Einrichten und Arrangieren von Musik und Liedern? Ein Musik- und/oder Theaterprojekt ist eine höchst anspruchsvolle, aber auch lustvolle Arbeit. Es fordert die Leitenden auf künstlerischer, pädagogischer und organisatorischer Ebene in hohem Masse heraus. Die PHSZ bietet über ihre Fachstelle Theaterpädagogik professionelle Beratung, Unterstützung und Begleitung von Theater- und/oder Musikprojekten an. Eine Theaterpädagogin/ein Theaterpädagoge oder ein Musiker/eine Musikerin arbeitet mit Ihrem Team in einer intensiven Weiterbildung und vermittelt Impulse zur theaterpädagogischen und/oder musikpädagogischen Arbeit.

Der Inhalt dieses Kurses richtet sich nach Ihren Bedürfnissen im Zusammenhang mit Ihrem geplanten Projekt.

Sie können sich mit dem Online-Formular Holkurs anmelden.

Holkurs Lehrplan 21 - (Fach-) Unterricht ÜK/Theaterpädagogik

Theaterpädagogik zur Stärkung der Überfachlichen Kompetenzen

ZIELE
Die Teilnehmenden
◾erarbeiten theaterpädagogische Basiskompetenzen (Bewegung, Atmung, Stimme, Wahrnehmung mit allen Sinnen).
◾kennen verschiedene Verfahren zur Stärkung personaler und sozialer Kompetenzen.
◾erleben im Theaterspiel, wie eigene Fantasie angeregt, persönliche Ressourcen gestärkt und Selbstsicherheit aufgebaut werden kann, und können diese Erfahrungen auf der Zielstufe umsetzen.

INHALTE
◾Theaterpädagogische Basiskompetenzen: konkrete Spielformen kennenlernen und ausprobieren
◾Wahrnehmung als Individuum über Bewegung, Atmung, Stimme, Sprache usw. schärfen
◾Wahrnehmung in der Gruppe über gruppendynamische Spielformen, Aktion-Reaktion, Miteinander-Gegeneinander usw.
◾Stärkung von Überfachlichen Kompetenzen: Auftretenskompetenz, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Umgang mit Vielfalt

ARBEITSWEISE
Inputs, praktische Anwendungen, Erfahrungsaustausch

Sie können sich mit dem Online-Formular Holkurs anmelden.

Holkurs - Schulhausprojekt LipDub

ZIELE
Die teilnehmenden Lehrpersonen lernen theaterpädagogische Basiskompetenzen kennen und selbständig anwenden. Sie begleiten und coachen eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern im kreativen Gestaltungsprozess und erwerben "learning by doing" Kompetenzen in der theaterpädagogischen Arbeit. Sie erleben sich als wichtiges gestaltendes Mitglied des Lehrpersonenteams und sie arbeiten am gemeinsam definierten LipDub mit. Die Schülerinnen und Schüler erleben beim Ausgestalten ihres Lipdubausschnittes, wie sie ihre Kreativität einbringen können und werden in ihrer Auftretenskompetenz gefördert.

INHALTE
Schulhausprojekt! Alle Schülerinnen und Schlüler, Lehrpersonen und weitere Mitarbeitende (z.B. Hausdienst) gestalten gemeinsam einen Lipdub. LipDub: Alle Beteiligten gestalten einen Ausschnitt eines im Voraus bestimmten Songs und eines im Voraus bestimmten Bereichs des Schulhauses. Die Szenen der Gruppen werden in einer Kamerafahrt durch das ganze Schulhaus aufgenommen (one-take). Die Filmpremiere bildet den Abschluss des Projekts. Die Lehrpersonen werden in einem Kickoff auf ihre Aufgabe vorbereitet und leiten während des Projektes ihre Gruppe. Dabei werden sie von erfahrenen Theaterpädagoginnen und Theaterpädagogen unterstützt. Es werden zahlreiche überfachliche Kompetenzen wie Auftretenskompetenz, Dialogfähigkeit, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Umgang mit Vielfalt, Selbstständigkeit, Umgang mit Kritik, Zuverlässigkeit usw. gefördert. Das Projekt stärkt den Zusammenhalt der ganzen Schulhausgemeinschaft und unterstützt auch das Lehrpersonenteam in der Teamentwicklung.

ARBEITSWEISE
Kurzinputs, praktische Übungen, aktive Umsetzung

Sie können sich mit dem Online-Formular Holkurs anmelden.

Initiativkurse

Die Fachstelle Theaterpädagogik bietet auf die Bedürfnisse Ihres Schulhausteams und Ihres Theater- und/oder Musikprojekts massgeschneiderte Weiterbildungen an.
Kontaktieren Sie uns: Annette Windlin, T+ 41 79 299 66 80.

Referate

Wir bieten im weiten Gebiet von Theater und Theaterpädagogik Referate an. Gerne sprechen wir in einem ersten Gespräch über Ihre Ideen und entwickeln die passenden Inhalte dazu.
Kontaktieren Sie uns: Annette Windlin, T+ 41 79 299 66 80.

Kontakt

Annette Windlin
Schauspielerin, Regisseurin, Theaterpädagogin
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 79 299 66 80
annette.windlin @ phsz.ch
 
Matteo Schenardi
Theaterpädagoge
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 78 608 39 53
matteo.schenardi @ phsz.ch
 
Simona Betschart-Beffa
Theaterpädagogin
Zaystrasse 42
6410 Goldau Schweiz
simona.betschart @ phsz.ch