Sandra Brandt

Sandra Brandt, Dr. rer. soc.

Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 64
sandra.brandt @ phsz.ch
Porträt als PDF
 

Funktionen

  • Dozentin für Lernpsychologie und Sonderpädagogik
  • Mentorin
  • Betreuung von Bachelor- und Seminararbeiten

Schwerpunkte

  • Genderkompetenz von Lehrpersonen
  • Lernpsychologie
  • Mobbing & Cybermobbing in der Schule
  • Inklusion / Integrität
  • Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Aus- und Weiterbildung

  • Seit 2019: Universität Zürich: Lehr- umd Lernvideos erstellen und reflektieren
  • 2018: Testing for Learning – wann und warum sind Leistungserhebungen lernförderlich? ETH
  • 2017: ADHS – Unterrichtstipps aus der Hirnforschung, BKS BL
  • 2015: Verantwortungsvoller Umgang mit Urheberrecht im Schulalltag, BKS BL
  • 2015: Führungseminare an der PHSG
  • 2011: Zertifikat Hochschuldidaktik an der HSG und PHSG
  • 2008: Fähigkeitsausweis zur Berufsausbildnerin in Lehrbetrieben, Kanton Thurgau
  • 2007: Promotion bei Prof. Dr. Grunder, Geschlechterdifferenzen in den Mathematiklehrplänen, Universität Tübingen
  • 2003: Lizentiat in Psychologie, Pädagogik und Ethnologie an der Universität Basel
  • 1995: Erwerb des Eidgenössischen Sekundarlehrerin - Diploms mathematisch-naturwissenschaftlicher Richtung (phil. II)

Berufsbiografie

  • Seit 2018: Dozentin Pädagogische Psychologie und Mentorin an der PHSZ
  • 2015-2019: Dozentin Bildungwissenschaften und Mentorin an der PHLU
  • Seit 2013: Dozentin an der Universität Basel am Institut für Bildungswissenschaften
  • Seit 2011: Ressortleiterin Psychologie, Pädagogik, Philosophie bei den Maturitätsprüfungen im Kanton Basel-Stadt
  • 2009-2016: Professur an der PHSG in den Erziehungswissenschaften / Allgemeine Didaktik / Mentorat Sek I
  • 2008-2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH FHNW
  • 2007-2008: Projektleiterin bei der internationalen Studie TEDS-M an der PHSG
  • 2005-2008: Dozentin an der PHSG in den Erziehungswissenschaften
  • 2005-2008: Expertinnentätigkeit an der PH FHNW Zofingen
  • Seit 2000: Lehrerin und Fachleitung für Pädagogik und Psychologie am Gymnasium Laufen-Thierstein (Sek1 & Sek2)
  • 1995-2000: Klassenlehrerin an der Schule in Gelterkinden (6. bis 9. Klasse)

Mitgliedschaften

  • 2018-2019: OK Jubiläumsjahr Gymnasium Laufen-Thierstein
  • Seit 2011: Ressortleiterin PPP der Gymnasien im Kanton Basel-Stadt
  • 2010-2015: Stiftungsrätin Hildegard Simmelstiftung in Basel

Auszeichnungen

  • 2015: Award „Beste Dozentin“, 2. Platz, PHSG

Publikationen

  • Brandt, Sandra, Oser, Fritz, Biedermann, Horst, Kopp, Margit, Steinmann, Sibylle., Krattenmacher, Samuel & Brühwiler, Christian. (2013). Preparing Teachers of Mathematics in Switzerland. In John Schwille, Lawrence Ingvarson & Richard Holdgrev-Resendet (Hrsg.), TEDS-M encyclopedia: A guide to teacher education context, structure, and quality assurance in 17 countries. Findings from the IEA Teacher Education and Development Study in Mathe- matics (TEDS-M). (S. 230-241). Amsterdam: IEA.
  • Brandt, Sandra. (2011). Geschlechtersensibles Lehren und Lernen für den Mathematikunterricht. In Sandra Brandt (Hrsg.), Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer. Lehren und Lernen im Unterricht. (S. 219-234). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Brandt, Sandra. (2011). Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer. Lehren und Lernen im Unterricht. Band 2. Baltmannsweiler: Schneider.
  • Brandt, Sandra. (2011). Didaktisches Handeln methodisch gestalten: Grundformen, Varianten, Kombinationen. Umsetzung im Hochschulunterricht. Zertifikatsarbeit, Pädagogische Hochschule St. Gallen und HSG, St. Gallen.
  • Brandt, Sandra. (2009). Genderkompetenzen im Mathematikunterricht. In Hans-Ulrich Grunder (Hrsg.), zum Umgang mit Heterogenität in der Schule. (S. 48-66). Baltmannsweiler : Schneider.
  • Brandt, Sandra. (2008). Wie können Mädchen einen besseren Bezug zur Mathematik aufbauen? In Thomas Rhyner & Beatrice Zumwald (Hrsg.), coole Mädchen - starke Jungs ; Impulse und Praxistipps für eine geschlechterbewusste Schule. (S. 128-133). Haupt: Bern.
  • Brandt, Sandra. (2008). Country Report Switzerland. Bericht für TEDS-M zum Schulwesen in der Schweiz.
  • Brandt, Sandra. (2006). Geschlechterdifferenzen und Mathematik: Historisch-systematische Untersuchung des geschlechterdifferenzierenden Bildungswesens im Fachbereich „Mathematik“ mit Stundentafelnanalysen der Kantone Basel-Stadt und St. Gallen Ende 19. bis Ende 20. Jahrhunderts. Veröffentlichte Dissertation, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Eberhard-Karls-Universität, Tübingen.
  • Brandt, Sandra. (2006). Wissenschaftliches Arbeiten. Im Modul „Sozialwissenschaftliche Methoden“ der Pädagogischen Hochschule des Kantons St. Gallen.
  • Brandt, Sandra & Künzler, Annelise. (2003). Kundenzufriedenheit bei City-NightLine. Veröffentlichte Lizentiatsarbeit, Fakultät der Psychologie der Universität Basel, Basel.