Priska Brun Hauri, M.A.

Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 14
priska.brun @ phsz.ch
Porträt als PDF
 

Funktionen

  • Dozentin für Sonderpädagogik/Schulische Heilpädagogik
  • Fachkernleiterin Pädagogik und Sonderpädagogik
  • Mentorin
  • Fachberaterin Schulische Heilpädagogik
  • Co-Studiengangsleiterin CAS Einführung in die Integrative Förderung

Schwerpunkte

  • Schulische Heilpädagogik
  • Integration/Inklusion
  • Schulleitung, Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Zusammenarbeit IF-Lehrperson/Klassenlehrperson

Aus- und Weiterbildung

  • 2008-2016: Master of Arts UZH in Erziehungswissenschaft (HF: Pädagogische Psychologie; NF: Sonderpädagogik) an der Universität Zürich
  • 1999-2002: NPO-Management in Sozialen Organisationen (Schul- und Heimleitungsausbildung); Nachdiplomstudium an der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 1992-1995: Diplom in Schulischer Heilpädagogik, Kleinklassen- und Sonderschullehrpersonenbildung des Kt. Luzern
  • 1983-1988: Primarlehrerinnendiplom, Theresianum Ingenbohl/SZ

Berufsbiografie

  • Seit 2018: Studiengangsleiterin CAS Integrative Förderung Fokus Sekundarstufe I, PH Luzern
  • Seit 2018: Co-Studiengangsleiterin CAS Einführung in die Integrative Förderung, PHSZ & HfH
  • Seit 2016: Fachkernleiterin Pädagogik & Sonderpädagogik, PHSZ
  • Seit 2016: Fachberaterin Schulische Heilpädagogik, WB PHSZ
  • Seit 2015: Dozentin für Sonderpädagogik, PH Schwyz
  • Seit 2009: Dozentin für Schulische Heilpädagogik, PH Luzern
  • 2008-2009: Schulische Heilpädagogin Sekundarstufe I (integrative Sonderschulung), Cham/ZG
  • 2002-2008: Mitglied der Schulleitung, Schulhausleiterin Ehret A und Matten, Hünenberg/ZG
  • 1999-2002: Co-Leiterin des Schulhauses Kemmatten, Hünenberg/ZG
  • 1997-2008: Schulische Heilpädagogin (IF), Hünenberg/ZG
  • 1992-1997: Kleinklassenlehrerin, Goldau/SZ
  • 1988-1992: Primarlehrerin an Schulen der Gemeinden Küssnacht/SZ und Waltenschwil/AG

Monografien

  • Brun Hauri, P. (2015). Schulen im Umgang mit Innovationsprozessen. Eine empirische Untersuchung schulischer Innovationstypen vor dem Hintergrund der Governance-Perspektive. Unveröffentlichte Masterarbeit an der Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft.
  • Brun, P. (2000). Kollegiale Beratung als Teamentwicklungsprozess. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Fachhochschule Aargau Nordwestschweiz Departement Soziale Arbeit.
  • Brun, P. (1995). Angst? Ängste erkennen, hinterfragen, akzeptieren, verarbeiten! Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Kleinklassen- und SonderschullehrerInnenbildung Luzern.

Andere Publikationen

  • Futter, K., Arnold, J., Brun Hauri, P., Fahrni, D., Knüsel Schäfer, D. & Kühnis, J. (2018). Kompetenzorientierte Beurteilung (Fachdossier). Goldau: Pädagogische Hochschule Schwyz.
  • Brun Hauri, P. (2004). Eine neue Schulhausordnung für das Ehret A. Ein wichtiges Dokument für das Zusammenleben im Schulhaus. Hünenberger Schulinformationen 1/2004.
  • Brun, P. & Werder, A. (1999). Lehrer/innenteam Kemmatten auf neuen Wegen. Oder: Was ist denn eigentlich kollegiale Beratung? Hünenberger Schulinformationen 2/99.
  • Beeler, P. & Brun, P. (1996). Wenn die Schule zum Problem wird. Schule und Bildung im Kanton Schwyz 5/96.

Vorträge

  • Brun Hauri, P. (2018). Arena Sonderpädagogik. Schulische Integration - so kann sie gelingen. Podiumsteilnehmerin am 11. April 18 in Rothenthurm.
  • Brun Hauri, P. & Zahnd, R. (2016). Heterogene Lerngruppen. Von Diversität, Selektivität und Inklusion. Referat zum Referatezyklus 2016/17 - Lernen in heterogenen Schulklassen, PH Schwyz, 01.12.2016.
  • Brun Hauri, P. (2015). Integrative Sonderschulung in der Oberstufe. Referat im Rahmen der Schulhausinternen Weiterbildung der Sekundarstufe I (Schulhaus Bernarda), Altdorf, 23.09.2015.