Photo of Dominik  Petko

Dominik Petko, Prof. Dr.

Prorektor Forschung und Entwicklung

Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 92
dominik.petko @ phsz.ch
Porträt als PDF
 

Funktionen

  • Prorektor Forschung und Entwicklung
  • Leiter des Instituts für Medien und Schule
  • Dozent für Medienpädagogik und empirische Methoden
  • Fachkernleitung Wissenschaftliches Denken und Arbeiten

Schwerpunkte

  • Mediendidaktik / Educational Technology
  • Game-based Learning / Serious Games
  • Lernen mit Weblogs und Social Media
  • Medienpädagogik / Förderung von Medienkompetenz
  • Schulentwicklung mit digitalen Medien
  • Empirische Methoden

Aus- und Weiterbildung

  • 2004: Dr. der Sozialwissenschaften (Universität Göttingen, summa c.l.)
  • 1999: M.A. der Pädagogik (Universität Göttingen, mit Ausz.)

Berufsbiografie

  • Seit 2013: Mitglied des SNF Panel Psychologie, Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • Seit 2013: Prorektor F+E, Institutsleiter und Professor an der PHSZ
  • 2003-2013: Leiter F+E, Institutsleiter und Professor an der PHZ Schwyz
  • 2000-2005: Assistent und Lehrbeauftragter, Pädagogisches Institut Uni Zürich
  • 1999-2001: Leiter der offenen Jugendarbeit Hirzel, ZH
  • 1997-1998: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pädagogisches Seminar Uni Göttingen
  • 1996-1999: Sozialpädagogische Familienhilfe am Jugendamt Landkreis Göttingen

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF)
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Medienpädagogik
  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), SIG 7

Auszeichnungen

  • 2014: U.S. International Visitor Leadership Program
  • 2010: best of swiss web award, bronze in Innovation und Public Affairs
  • 2009: grand prix du pacte multimedia von SRG SSR idée suisse
  • 2007: best pr@ctice award des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie

Monografien

Herausgeberwerke

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge in Herausgeberwerken

  • Totter, A., Schmitz, F. M. & Petko, D. (2016). Online-Reflexion mittels Weblogs: Ein disziplinübergreifender Ansatz zum Umgang mit Belastung in der berufspraktischen Ausbildung angehender Lehrpersonen und Mediziner/innen. In J. Wachtler, M. Ebner, O. Gröblinger, M. Kopp, E. Bratengeyer, H.-P. Steinbacher, C. Freisleben-Teutscher & C. Kapper (Hrsg.). Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung (S. 24-34). Münster: Waxmann.
  • Totter, A., Schmitz, F. M. & Petko, D. (akzeptiert). Online-Reflexion mittels Weblogs: Ein disziplinübergreifender Ansatz zum Umgang mit Belastung in der berufspraktischen Ausbildung angehender Lehrpersonen und Mediziner/innen. GMW Tagungsband. Innsbruck: GMW.
  • Petko, D. (2012). Hemmende und förderliche Faktoren des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht: Empirische Befunde und forschungsmethodische Probleme. In R. Schulz-Zander, B. Eickelmann, H. Moser, H. Niesyto & P. Grell (Hrsg.). Jahrbuch Medienpädagogik 9 (S. 29-50). Wiesbaden: Springer VS.
  • Petko, D. (2012). Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH). In K.-P. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (Bd. 3, S. 239). Bad Heilbrunn: Klinkhardt UTB
  • Müller., C., Petko, D., Götz, U. (2011) AWWWARE - a "game for teaching" to improve children's internet literacy. In Wiemeyer, J. & Göbel, S. (eds.). Serious Games - Theory, Technology & Practice. Proceedings - Game Days 2011, September 12th-13th, 2011 (S. 53-59). Darmstadt: Institut für Sportwissenschaft. (PDF Preprint)
  • Petko, D. (2011). Praxisorientierte medienpädagogische Forschung: Ansätze für einen empirischen Perspektivenwechsel und eine stärkere Konvergenz von Medienpädagogik und Mediendidaktik. In H. Moser, H. Niesyto & P. Grell (2011). Medienbildung und Medienkompetenz. Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik (S.245-258). München: kopaed. (PDF Preprint)
  • Petko, D. (2011). Writing Learning Journals with Weblogs: Didactic Principles and Technical Developments in the www.learninglog.org Open Source Project. In Proceedings of World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia and Telecommunications 2011 (pp. 2267-2271). Chesapeake, VA: AACE.
  • Petko, D., Krammer, K., Pauli, C. & Reusser, K. (2010). Gibt es eine spezifisch schweizerische Perspektive auf Unterrichtsqualität? - Ergebnisse aus Diskussionen internationaler Fokusgruppen. In K. Reusser, C. Pauli & M. Waldis (Hrsg.). Unterrichtsgestaltung und Unterrichtsqualität. Ergebnisse einer internationalen und schweizerischen Videostudie zum Mathematikunterricht (S. 123-142). Münster: Waxmann.
  • Frey, A. & Petko, D. (2010). Lernplattformen und neue Lernkultur. In D. Petko (Hrsg.). (2010). Lernplattformen in Schulen. Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen (S. 53-62). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Moser, T. & Petko, D. (2010). Die Einführung von Lernplattformen als Schulentwicklungsprozess. In D. Petko (Hrsg.). (2010). Lernplattformen in Schulen. Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen (S. 43-51). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Petko, D. (2010). Lernplattformen, E-Learning und Blended Learning in Schulen. In D. Petko (Hrsg.). (2010). Lernplattformen in Schulen. Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen (S. 9-27). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Petko, D. (2010). Die Lernplattform educanet2 in der Schweiz. In D. Petko (Hrsg.). (2010). Lernplattformen in Schulen. Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen (S. 29-42). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Petko, D. (2010). Fallstudien zur Nutzung von Lernplattformen in Schulen. In D. Petko (Hrsg.). (2010). Lernplattformen in Schulen. Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen (S. 63-77). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Petko, D. (2008). Oversold - Underused Revisited: Factors Influencing Computer Use in Swiss Classrooms. In J. Zumbach, N. Schwartz, T. Seufert & L. Kester (Eds). Beyond Knowledge: the Legacy of Competence. Meaningful Computer-based Learning Environments (pp.121-122). Dordrecht: Springer Petko, D. (2008). Vorwort. In H. Eichelberger, C. Laner, W.-D. Kohlberg (Hrsg.). Reformpädagogik goes eLearning (S. VII-IX). Oldenbourg Wissenschaftsverlag
  • Petko, D. & Guldimann, T. (2007). Forschung und Entwicklung an Pädagogischen Hochschulen der Schweiz. In G. Reinmann & J. Kahlert (Hrsg.). Der Nutzen wird vertagt. Bildungswissenschaften im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Profilbildung und praktischem Mehrwert (S. 101-116). Lengerich: Pabst Science Publisher.
  • Barras, J.-L. & Petko, D. (2007). Computer und Internet an Schweizer Schulen. Bestandsaufnahme und Entwicklung von 2001 bis 2007. In BBT (Hrsg.). ICT und Bildung. Modischer Hype oder Veränderung der Bildungslandschaft? Eine Beurteilung der Initiative Public Private Partership - Schulen im Netz (S. 75-129). Zürich: hep-Verlag. (PDF)
  • Schrackmann, I. & Petko, D. (2007). «Good practice» auf Video-. Der Ansatz des schweizerischen ICTiP-Projektes. In H. Mitzlaff (Hrsg.). Internationales Handbuch:Computer (ICT), Grundschule, Kindergarten und Neue Lernkultur (Bd. 2, S. 717-726). Baltmannsweiler: Schneider Verlag.
  • Petko, D. (2007). Ethische Fragen des Computereinsatzes in der Schule. In H. Mitzlaff (Hrsg.). Internationales Handbuch:Computer (ICT), Grundschule, Kindergarten und Neue Lernkultur (Bd. 1, S. 167-175). Baltmannsweiler: Schneider Verlag.
  • Petko, D. (2006). Nähe und Distanz in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. In Dörr, M. & Müller, B. (Hrsg.). Nähe und Distanz. Ein Spannungsfeld pädagogischer Professionalität (S. 159-174). Juventa
  • Petko, D. & Reusser, K. (2005). Praxisorientiertes E-Learning mit Video gestalten. In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning. Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis (Kap. 4.22.). Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst. (PDF)
  • Petko, D. & Reusser, K. (2005). Das Potential von interaktiven Lernressourcen zur Förderung von Lernprozessen (S. 183-207). In D. Miller (Hrsg.). E-Learning. Eine multiperspektivische Standortbestimmung. Bern: Haupt.
  • Rusterholz, S. & Petko, D. (2005). Digitale Heimatgefühle. Bildkommunikation und Mediatisierung im Werk von Monika Studer und Christoph van den Berg. In C. Vögele (Hrsg.). somewhere else is the same place. Ausstellungskatalog. Solothurn / Zürich: Kunstmuseum Solothurn / Fink Verlag.
  • Petko, D., Reusser, K. & Noetzli, C. (2003). Collaborative video analysis in a virtual learning environment. In C. Jutz, F. Flückiger & K. Waefler. 5th International Conference on New Educational Environments. Proceedings (pp. 93-96). Bern: Sauerländer Verlag.

Andere Publikationen

Vorträge

  • Digitale Lernspiele: The Good, the Bad and the Ugly. Vortrag am Bildungswissenschaftlichen Tag von Universität Konstanz und PH Thurgau, 18.11.2016 in Konstanz
  • Digitale Lernspiele: The good the bad and the ugly, Vortrag am Bildungswissenschaftlichen Tag der Universität Konstanz / Pädagogische Hochschule Thurgau, 18.11.2016
  • SE:MI: Selbsteinschätzung Medien und Informatik, Vortrag am Forum Starke Volksschulen, 16.11.2016 an der Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau
  • Kontrolle ist gut, Verständnis ist besser - Chancen und Risiken kindlicher Mediennutzung. Vortrag an der Schulärztekonferenz des Kantons Schwyz, 15.09.2016 in Schwyz
  • Lernen mit digitalen Medien in perLen-Schulen, perLen-Tagung am 07.09.2016 an der Universität Zürich
  • Online-Reflexion mittels Weblogs: Ein disziplinübergreifender Ansatz zum Umgang mit Belastung in der berufspraktischen Ausbildung angehender Lehrpersonen und Medizinerinnen und Mediziner (gemeinsam mit Alexandra Totter und Felix Schmitz), Vortrag an der GMW Jahrestagung 2016, 31.08.2016 in Innsbruck
  • Balancing the interplay of presentation speed, engagement and cognitive load in serious games: The case of the “fresh food runner” game. Poster (with Regina Schmid and Andrea Cantieni) to be presented at the EARLI SIG 6/7 conference, 24.08.2016 in Dijon/F.
  • Digitale Medien als erweiterte personalisierte Lernumgebung: Nutzungsfaktoren bei Schülerinnen und Schülern. Symposiumsbeitrag (gemeinsam mit Regina Schmid) am SGBF Kongress 2016 an der Universität Lausanne, 30.06.2016 in Lausanne.
  • Aufwachsen im Zeitalter der Informations- und Kommunikationstechnologien: Licht und Schatten . Diskuntandenbeitrag am SGBF Kongress 2016 an der Universität Lausanne, 30.06.2016 in Lausanne.
  • Helle Köpfe vor hellen Bildschirmen. Wie digitale Medien die Kindheit bereichern können. Vortrag am Vernetzungstreffen Kinder- und Jugendförderung im Kanton Schwyz, 05.04.2016 in Wollerau
  • Jugendmedienschutz in der Familie: Vertrauen ist gut, Verständnis ist besser. Vortrag im Rahmen einer Vortragsreihe des Erziehungsdepartements Basel-Stadt, 24.11.2015 in Basel.
  • Virtual Stories: Den Umgang mit Gefahren im Internet durch Fallgeschichten lernen. Vortrag an der UNM Tagung der PH Zürich, 30.10.2015 in Zürich.
  • Machen Medien Schule? Versuch einer Bestandsaufnahme. Keynote am nationalen Fachforum Jugendmedienschutz, 07.09.2015 in Bern
  • Praktikumsbegleitende Weblogs – reflexionsfördernd und stressvermindernd? Vortrag (gemeinsam mit Nives Egger) an der SGBF Tagung 2015 an der PH St. Gallen, 30.06.2015 in St. Gallen.
  • Virtual Stories: Videobasierte Peer-Education zu Gefahren im Netz. Vortrag an der Fachtagung „Do IT Yourself“ an der PH Schwyz, 30.05.2015 in Goldau.
  • Weblogs im Praktikum: Nicht für alle Studierenden gleichermassen geeignet? Vortrag (gemeinsam mit Nives Egger) an der Fachtagung praxis 2015 an der PH FHNW, 05.05.2015 in Brugg.