Flexibel studieren

Möchten Sie Lehrperson auf der Primarstufe werden und brauchen zeitliche Flexibilität, weil Sie sich Ihren Berufswunsch nur neben Familienarbeit oder Berufstätigkeit erfüllen können? Oder weil Sie Höchstleistungen im Sport oder in der Musik erbringen?

An der Pädagogischen Hochschule Schwyz können Sie präsenzreduziert studieren und trotzdem in drei Jahren Ihr Diplom für die Primarstufe erwerben. Dies ist dank der Verbindung von selbstgesteuertem Lernen mit individueller Begleitung und traditionellen, dozentengeleiteten Präsenzveranstaltungen - sogenanntem Blended Learning - möglich.

Reduzierte Präsenz

Im Herbst- und Frühlingssemester besuchen Sie an maximal drei Tagen die Lehrveranstaltungen oder Tagespraktika vor Ort (Präsenzzeit (pdf). In der restlichen Zeit sind Sie frei in der Gestaltung Ihrer Studienzeit. In selbstgesteuerten Lernphasen begleiten die Dozierenden Sie über eine Lernplattform. Eine 100-prozentige Anwesenheit ist nur während der Blockwochen, in den Blockpraktika sowie beim Sprachaufenthalt notwendig. Das Blockpraktika und der Sprachaufenthalt finden in den Zwischensemestern statt.

Unsere Vorlesungen verfolgen Sie online. Das bedeutet, dass Sie sich nach Ihrer persönlichen Agenda ausrichten. Vorlesungsunterlagen wie Folien, Texte, Audioaufzeichnungen und Übungen stehen auf unserer Lernplattform zum Download bereit. Terminierte Aufgaben werden ebenfalls im Selbststudium bearbeitet. Rückfragen an die Dozierenden sind jederzeit möglich.

In vielen Seminaren wechseln sich Präsenzveranstaltungen und Phasen von selbstorganisiertem Lernen mit individueller Begleitung und Beratung ab. Über eine Lernplattform begleiten die Dozierenden den Lernprozess. Auch die Studierenden können sich untereinander online austauschen und gemeinsam lernen. Der Rhythmus eines Blended-Learning-Seminars kann folgendermassen aussehen:

  • 1. Woche Präsenztermin: Startsitzung mit Theorie-Input
  • bis 4. Woche Online-Phase: Bearbeitung einer Problemstellung im Selbststudium und/oder in einer Lerngruppe. Das Coaching durch den Dozierenden erfolgt über das Netz oder an individuell vereinbarten Terminen
  • 5. Woche Präsenztermin: Präsentation und Diskussion der Ergebnisse, Verarbeitung und Vertiefung, praktisches Üben und Umsetzen, neue Fragestellungen
  • 6. bis 8. Woche: Online-Phase etc.

Zulassung

Den Zugang zur Pädagogischen Hochschule Schwyz können Sie grundsätzlich über verschiedene Wege erlangen.

Zugelassen sind Personen mit einer gymnasialen Matura, einer Fachmaturität Pädagogik, einem Fachhochschulabschluss, einer Berufsmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung gemäss EDK-Passerellenreglement oder einer erfolgreich absolvierten Eintrittsprüfung (mit oder ohne Vorbereitungskurs).

Wir setzen Ihre Vorliebe für eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Lernen mit digitalen Medien voraus. Erfahrungen mit E-Learning sind nicht erforderlich. Sie werden in der Einführungswoche in die Nutzung der Lernplattform eingeführt. Auch während des Studiums steht Ihnen der technische Support zur Verfügung. Vorausgesetzt werden gute Anwenderkenntnisse im Bereich Internet und den Office-Programmen (vor allem Word und PowerPoint).

Anmeldung

Anmeldungen sind, wie beim Vollzeitstudium, bis spätestens 30. April möglich.

Die Zahl der Plätze für die flexible Studienform ist begrenzt. Wenn Sie sich dafür anmelden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Ausbildungsleitung auf.

Nutzen Sie für die Anmeldung das allgemeine Anmeldeformular.

Kontakt

Kathrin Futter
Prorektorin Ausbildung
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 82
kathrin.futter @ phsz.ch