Versicherungen

Nachfolgend sind  für Studierende drei wichtige Versicherungsformen aufgelistet.

Haftpflichtversicherung

Allen Studierenden wird empfohlen, eine Privat-Haftpflichtversicherung abzuschliessen.

AHV,IV,EO

Schweizerische und ausländische Studierenden mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz müssen ab 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahrs Beiträge an die AHV, IV und EO bezahlen. Der Mindestbeitrag beträgt aktuell Fr. 480.- (ab dem 1. Januar nach Vollendung des 25. Altersjahres gilt die Beitragspflicht gemäss Merkblatt (pdf). Der Betrag reduziert sich bei eigenem Erwerbseinkommen, von dem AHV-Beiträge entrichtet werden. Auskünfte erteilen die Ausgleichskassen und ihre Zweigstellen: Ausgleichskasse Schwyz 

Krankheit und Unfall

Schweizer Studierende sind mit dem obligatorischen Versicherungsschutz ihrer Krankenkasse bei Krankheit und Unfall in der Schweiz genügend versichert. Zu überprüfen ist ihr Versicherungsschutz im Ausland, etwa während des Fremdsprachenaufenthalts und bei Studienreisen.
Ausländische Studierende haben vor Studienbeginn ihren Versicherungsschutz bei Krankheit und Unfall abzuklären und zu regeln.